41: Gespanntraining

Motorräder sind von Amts wegen einspurige Kraftfahrzeuge. Interessanterweise zählen zu den einspurigen Kraftfahrzeugen auch die Gespanne. Jetzt könnte man ja glauben, ein Gespann lässt sich so fahren wie ein normales einspuriges Kraftfahrzeug. Wer sich in diesem Glauben das erste Mal auf ein Gespann setzt, wird überrascht sein und im Strassenverkehr evtl. die eine oder andere brenzlige Situation erleben. Gefahrlos kann man Gespannfahren beim Gespanntraining des BVDM ausprobieren. Hier stellen erfahrene Trainer ihre eigenen Gespanne zur Verfügung und weisen einen in die eigenen physikalischen Gesetze der einspurigen Kraftfahrzeuge mit drei Rädern ein. Wir wünschen gute Unterhaltung.

zusätzliche Musik:
Espoire – Ben OThman

Folgende Themen erwarten euch:
Unterwegs:
Gespanntraining des BVDM
Technik die begeistert:
Isositzkissen
Tipps mit Meffi:
Messuhr

Download (rechte Maustaste, Ziel speichern unter):
Download Windows Media Download MP4 Download 3GP

Drehort(e)

Größere Kartenansicht

1 (schlecht)2 (geht so)3 (mittelmäßig)4 (gut)5 (sehr gut) (37 Stimmen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Tipp: 5 Sterne = beste Wertung, 1 Stern = schlechteste Wertung.

Embed-Code zum Einbinden auf deiner Seite...

Normale Größe
Verkleinertes Video

Veröffentlicht am 27.11.2008

Ähnliche Beiträge:

13 Kommentare »

  1. Jetzt hatte ich mich eigentlich vor einer guten Stunde dazu durchgerungen mit dem Gespannkauf noch ein bisschen zu warten und jetzt kommt ihr mit so einer Folge. Das kann doch eigentlich nur ein Zeichen sein… 🙂

    Achja, super Folge, wie immer!

  2. Moin,
    wie immer eine tolle Folge und Stephan sieht endlich mal wie ein Mensch aus, muha.

    Stevie

  3. Super, endlich kapier‘ ich auch warum der dummdöselige Beiwagen in Rechtskurven abhebt (Fahrschulfragebogenfrage) 😉

    Prima Folge.

    Gruß
    Georg

  4. Netter Einblick in die kleine Welt der Gespannfahrer. Was mir am Gespannfahren mehr Freude bereiten soll als beim gewöhnlichen Motorrad ist mir aber ein Geheimnis geblieben, das erschließt sich wohl wirklich nur bei einer Probefahrt, oder auch nicht.

    Schön das euere Michi wieder dabei ist seit der vorletzten Folge, atemberaubende 40 Sekunden voller Lebenshilfe 😉

    Was weniger atemberaubend ist… wo ist deine Matte geblieben Stephan. Das kleine Stückchen gewachsene Anarchie,
    welches mir Glatzenträger leider nicht mehr vergönnt ist, stand dir sehr gut. Da ich gewisse Gesichtserkennungsprobleme habe war es immer ein leichtes dich anhand deiner Haarpracht von den anderen Akteuren (Sacknasen habe ich wieder gelöscht) zu unterscheiden… nun ist alles grau in grau, kein Gesicht in der Menge mehr 😉

    Laß wieder wachsen die Matte !! Yeah !

    Gruß aus Meerbusch

    Bernd

  5. Schade, dass man bis zur nächsten Sendung bis zum 26. Nov warten muss. Puh das wird ne ganz schon lange Zeit 😉

  6. Schön, dass die Gespannwelt mal vorgestellt wurde. ABER: Wer mit dem Gedanken spielt ein Gespann zu kaufen – es muss nicht immer gleich ein Hightech Gespann sein, eine URAL tut’s auch und ist einfach ein uriges Gerät, das (mir) total Spaß macht. Und das Beste am Gespann: Im Winter fährt es sich damit wesentlich sicherer!
    Die Frage die bleibt… warum werden Stephans Haare immer kürzer???

  7. Die Sendung war wie immer gut.
    Stephans Haare wurden ja nun genügend diskutiert 🙂

    Ich freue mich schon auf die Nächste. Aber…..
    @ Georg -> Puh das wird ne ganz schon lange Zeit.

    Da wird doch wohl nichts passiert sein ?
    Sonst läßt Stephan so was nicht unkommentiert.
    Gruß Dirk

  8. Nee, passiert ist nichts. Nur einfach grad viel zu tun. Aufklärung gibt es nächste Woche 😉

  9. also doch von polo aufgekauft… 😀

  10. Was ist denn nu?
    Ich bekomme schon Entzugserscheinungen, weil die letzte Folge sooo lange her ist!
    Gibts etwa ein Weihnachts-Spezial („Wie man richtig mit Schneeketten fährt“ oder „Stützräder bei Glätte? Ja oder Nein“) ?

    Was immer auch kommt, ihr macht eine super Arbeit! Weiter so.
    Als Simsonfahrer und Bastler find ichs natürlich geilomat, dass so einer wie Meffi in der Sendung ist. Ein Schrauber der „alten“ Schule 🙂

    Schöne Grüße aus Bayern!

  11. Mift, Maschine steht abgemeldet in der Garage und nun gib’s noch nicht mal ein Mopeten. Leute, das könnt ihr mir doch nicht antun!!!! S.M.S. (Save MY Soul!)

  12. Wieder mal eine coole Folge.
    @Meffi Dein Tip ist übrigens durchaus interessant, zumindest für mich, denn mein Lieblingsmoped hat auch eine Kontaktzündung. Simson KR 51/1 Bj 74
    Die Zündung stelle ich allerdings nicht mit Uhr ein, sondern mit einem selbsgebastelten OT-Finder:
    Alte Zündkerze schlachten (d.h. Keramik zertrümmern und rauskloppen)
    Mit 8,5 mm bohren, dann M10 Innengewinde reinschneiden. Eine Gewindestange am Ende kugelig abrunden und eine Längsnut reinflexen (damit die Luft aus dem Brennraum entweichen kann, wenn der Kolben hochgeht). Bei meiner Schwalbe ist der Zündzeitpunkt genau 1,5 mm vor OT, d.h. bei M10 ist das genau eine Umdrehung.
    Diese alte Unterbrecherzündung ist übrigens besser als ihr Ruf. Ich fahre die seit 17000 km ohne irgendwelche ‚Wartung. Meine Schwalbe springt seit Jahren auf den ersten Tritt an. Bei Temperaturen von 0 °C oder knapp darüber noch ohne Choke. Bei meiner Virago musste ich dagegen erst einmal eine gescheite Batterie einbauen, damit ich die überhaupt noch im Winter fahren kann.
    Alles in Allem: weiter so!

    Grüße vom Exilpreußen in Bayern

  13. wollte mal anmerken, dass die sogenannte geschobene schwinge nicht wie im beitrag gesagt, nur bis 1969 von bmw gebaut wurde, sondern auch bis 1986, wenn ich nicht irre, in der simson kr 51 schwalbe 😉
    ist zwar kein „motorrad“ in dem sinne, aber immerhin.
    finde die fahrweise (straße, wie auch über stock und stein) persönlich viel besser als zB beim simson s51 mit normaler telegabel…evtl ist es auch nur gewohnheit, weil ich seit ich elf bin schwalbe fahre… 😀

    ps mopeten tv ist klasse!! und da ich euer archiv schon durch habe, hoffe ich doch darauf, dass ihr weiter fleißig videos macht 🙂