38: Helmkamerasysteme

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Wer die Erinnerungen an die letzte Mopedtour auch in bewegten Bildern festhalten will, sollte über die Anschaffung einer Helmkamera nachdenken. Vor ein paar Jahren waren Helmkameras mit zusätzlicher MiniDV Kamera die einzige Möglichkeit, um alleine auf dem Motorrad zu Filmen. MiniDV Kameras mit dem für Helmkameraaufnahmen benötigten AV Eingang findet man aber nur noch selten. Die bandlosen Systeme sind oftmals einfacher zu bedienen und auch bei der Bildqualität sind die Helmkameras mit Speicherchip den MiniDV Systemen nahezu ebenbürtig. Wir haben 6 bandlose Helmkamerasysteme zu Preisen zwischen 99 und 995 Euro für euch verglichen. Wir wünschen gute Unterhaltung.

Die Helmkameras wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
http://www.helmkamera-systeme.de/
http://www.kamera-onboard.de/

zusätzliche Musik:
Hardcahete – Mister Electric Demon

Folgende Themen erwarten euch:
Unterwegs:
Helmkameras
Technik, die begeistert:
Ledertuch
Tipps mit Meffi:
Schraubendoktor

Download (rechte Maustaste, Ziel speichern unter):
Download Windows Media Download MP4 Download 3GP

1 (schlecht)2 (geht so)3 (mittelmäßig)4 (gut)5 (sehr gut) (72 Stimmen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Tipp: 5 Sterne = beste Wertung, 1 Stern = schlechteste Wertung.

Veröffentlicht am 13.10.2008

Ähnliche Beiträge:

19 Kommentare »

  1. Hey Michi…. da hast du dich aber vertan…. von wegen „tschüss, euer Meffi“
    😉
    Ansonsten interessanter Beitrag, will mir eh demnächst ´ne Kamera kaufen. Danke für die Tips

    C4N, Dieter

  2. Wieder eine informative Sendung, herzlichen Dank. Ihr habt euch sicherlich beim Besuch der MOTORRAD NEWS Redaktion für diesen Beitrag inspirieren lassen…. na.. na.. na..los gebt´s zu, euere intellektuelle Zielgruppe hat`s sofort erkannt (schreibt man das wirklich mit vier L`s ?) Der Michi empfehle ich dringendst den ein oder anderen Einkauf beim Metzger auszulassen, die ganzen Hormone sind sichtlich suboptimal. Ich habe mich immer gefragt wofür diese Ladyshave`s benutzt werden, nun weiß ich es…

    😉

    Gruß aus Meerbusch

    Bernd

  3. Die MOTORRAD NEWS und wir sind unabhängig auf das Thema Helmkameras gekommen. Als wir in Unna gedreht haben und Sophie die Kameras auf dem Tisch liegen hatte, waren wir auch schon mit den ersten Tests dran. Bei uns hat es dann ein bisschen länger gedauert, bis das Thema fertig war.
    Zu Michi: Vom Metzger kann das mit den Hormonen nicht kommen, Michi lebt ja vegetarisch. Aber ich fand auch, dass sie in dieser Folge irgendwie komisch aussah. Hoffe, das gibt sich bald wieder.

  4. Mönsch Michi,
    nimm mal die Maske ab, is doch noch kein Halloween……

    Gruss

  5. Hey Stephan + Co, schoen gemachter Vergleichstest!
    Bitte stellt Euren Kameramann wieder ein. Der hat immer so toll gefilmt …

  6. Moinsen beisammen,
    hab grad diesen klasse Bericht angeschaut und kann euch bei dem Ergebniss zur ATC2000 nur zustimmen. Daher find ichs schade das ihr nicht die ATC3000 (149,95€) oder noch besser die ATC5000 (199,95€) getestet habt.
    Die 5000er hätte sogar ein Display und ne Fernbedinung.
    Nach ersten Tests kommen sogar sehr gute Bilder zustande und die Blenden funktionieren auch besser als bei den Vorgängermodellen.
    Mit knapp 200€ wäre sie sogar immer noch die günstigste Kamera im Vergleich

    Greez.

  7. @Pierre: Du hast natürlich recht, wir hätten auch die 3000er oder sogar die 5000er testen können. Wir haben uns aber für die ATC 2000 entschieden, weil sie zum Einen doch deutlich billiger ist als die beiden grösseren und zum Anderen schon relativ stark verbreitet ist. 100 Euro sind oft die Grenze, die manche Leute bereit sind, für eine Helmkamera auszugeben. Wenn wir dann davon abraten, sowas zu kaufen, hören wir von anderen Motorradfahrern häufig: „Für mich reicht auch so eine kleine Kamera, ich will ja kein Fernsehen machen.“ Unserer Meinung nach, sieht man den Unterschied zwischen einer 100 Euro Helmkamera und einer 300 Euro Helmkamera aber auch als nicht Filmemacher und sollte lieber noch ein bisschen sparen.

  8. Sehr informative Folge, fast dokumentarisch möchte ich sagen.
    Ich habe mir übrigens vor zwei Wochen die ATC 5000 gegönnt. Wenn ich die ersten Aufnahmen im Blog habe, sende ich euch mal einen Trackback hierhin, damit ihr diese Qualität auch noch zum Vergleich mit einbeziehen könnt.

  9. @Marc: Dann aber bitte auch die gleiche Teststrecke für die ATC5000 nehmen 😉

  10. Die Strecke war ähnlich. Hier nun der Bericht: http://www.das-motorrad-blog.de/helmkameratest-oregon-scientific-atc-5000-testvideo/

  11. Hallo!

    Ein toller Bericht. Allerdings habe ich eine Frage: Wo bekomme ich so kleine Zusatzdisplays her, wie im Film gezeigt? Bzw. nach was muss ich suchen? Bei http://www.helmkamera-systeme.de/ habe ich nur einen einzigen Mini-Monitor gefunden, der zudem anscheinend nicht dem im Film gezeigten entspricht.
    Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich solche Monitore finde (eine größere Auswahl)?

    Gruß Sebastian

  12. Der im Film gezeigte Monitor war von ebay und nannte sich 3.5 zoll tft. DIese Monitore werden eigentlich für Rückfahrsysteme in Autos benutzt.

  13. Ah, vielen Dank! Dann halte ich mal danach Ausschau 😉

  14. Hallo Sebastian,
    bist du schon fündig geworden?

    Schau mal hier. http://www.homat.de

    Find ich günstiger als bei ebay da hol ich meine Monitore immer.
    Nach meiner persönlichen Erfahrung (ca. 1200km mit Kamera) sind, für meine Ansprüche die billigen Systeme nicht geeignet.

    Für einfache Aufnahmen mit Helmmontage sind passable Ergebnisse möglich.

    Wenn die Montage am Bike erfolgt, so habe ich ausschliesslich negative Erfahrungen mit den Billigheimern gemacht.

    Ich persönlich nutze ein Videoumschaltpult mit 3 Kameras 2 Mikrofonen (über Sprechanlage und extern) sowie einem Kontrollmonitor und steuere das Ganze vom Lenker aus.
    Als Aufnahmeeinheit verwende ich die CHASECAM. Aufnahme auf CF Karte (da bitte nur die Extreme3 Variante sonst ist die Karte zu langsam, habe ich selbst ausprobiert. NONAMES taugen nicht)

    Vorteil dabei direkt von Karte in PC / Schnittprogramm importieren da es MPEG2 Dateien sind.
    Bei den MPEG2 Dateien gibt es deutlich weniger Verlustartefakte wenn für DVD oder PC Präsentationen mit hoher Auflösung gearbeitet wird.

    Bei weiteren Fragen dürft Ihr auch gerne an bad-q@web.de schreiben.

  15. Hallo Ihr Könner, ich will mit den Filmen auf dem Motorrad oder bei der Abfahrt im Winterurlaub anfangen. Brauche ganz viele Tips. Habe keine Ahnung.

  16. Das das eine Gerät nur Fat16 kann ist aber nicht nur ein „aufgepasst, sonst macht ihr aus Versehen und merkt es erst auf der Tour“-Problem, sondern erweist sich dann auch als Platz-Problem: Fat16 funktioniert nur bis 2GB, womit die maximale Aufnahmezeit doch sehr gedrückt ist.

  17. Hallo zusammen,
    wir haben den Helmkamerabericht sehr genossen. Informativ und kreativ.
    Absolut gut gemacht. Und wir wissen von was wir reden.
    Macht weiter so.

  18. Hi,

    Thanks to use my music.

    My new Album is available here : http://misterelectricdemon.bandcamp.com

    Regards

    M.E.D

  19. Bericht ist ja schon etwas her und damit die Technik schon etwas weiter, aber dennoch toll gemacht!

    Und danke für den Tipp http://www.helmkamera-systeme.de/

    HeKaSys bieten wirklich einen wahnsinnsservice für meine neue gopro full had kamera: Verschlussclip gerissen und sofort einen neuen geschickt, ERsatzakku auf Rechnung und Anit Fog Pads zum Testen gratis bekommen. Echt rießig!

    Danke und weiter so

    Rainer