23: Sand aufs Herz

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Hier ist Folge 23 von mopeten.tv.
Dirk Schäfer und Andreas Prinz sind Fernreisende aus Leidenschaft und Mitglieder der Motorradkarawane.
Nach ihren Reisen halten sie eigentlich Diavorträge und veröffentlichen Reportagen in Zeitschriften.
Für ihre letzte Tunesienreise hatten sie sich in den Kopf gesetzt, einen Reisefilm zu drehen.
Entstanden ist nach monatelanger Arbeit der sehenswerte 90Minüter ‚Sand aufs Herz‘.
Wir haben uns mit den beiden in der Werkstatt von Andreas in Essen getroffen.
Wir wünschen gute Unterhaltung.

Du willst auch in der Rubrik „Du und dein Bike“ auftreten?
Hier steht, wie es geht!

Folgende Themen erwarten euch:
Unterwegs:
Sand aufs Herz, ein Reisefilm über Tunesien
Infos über den Film und Bestellmöglichkeit bei der Motorradkarawane
Technik, die begeistert:
Handykurbel
Du und Dein Bike:
Stephan Graf und Yamaha XS650
Tipps mit Meffi:
Plastik auffrischen
Schöner Motorradfahren in Holland:
Reuver, Rijksweg Nord/ Markt

Download (rechte Maustaste, Ziel speichern unter):
Download Windows Media Download MP4 Download 3GP

1 (schlecht)2 (geht so)3 (mittelmäßig)4 (gut)5 (sehr gut) (25 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Tipp: 5 Sterne = beste Wertung, 1 Stern = schlechteste Wertung.

Veröffentlicht am 05.02.2008

Ähnliche Beiträge:

9 Kommentare »

  1. Klasse Sendung, aber hab ich da richtig gesehen?
    Sind die Haare ab?

  2. Yes, die Haare sind ab: 40cm sagte die Frisöse.
    Fühlt sich aber gut an

  3. Und ich denk mir noch, wer ist der Typ… 😉

    Aber ich habe mal wieder festgestellt, dass ich richtig froh bin, dass ihr keine traditionelle Fernsehsendung macht, die man evtl. verpassen könnte und wo man sich die alten Sachen nicht nochmal anschauen kann (ausser man hat natürlich den Aufwand betrieben es aufzunehmen…)! Sehr angenehm, die Sache mit dem Internet. 😀 *Lob*

  4. Ich finde auch das Ihr eure Sache sehr gut macht und freu mich auf viele weitere Sendungen

  5. Und der Tipp mit dem Heißluftfön war auch richtig klasse. Das Ergebnis sah wirklich beeindruckend aus.
    Man sollte das nur nicht ausprobieren, wenn man Lack auf den Verkleidungsteilen hat 🙂

  6. Ach so…..Frisöse.
    Ich dachte schon, Meffi war mit seinem Heißluft-Fön
    dran 🙂

  7. Jungs, mal wieder klasse Sendung. Hut ab.
    Muss ein Haufen Arbeit sein…

  8. Naja, das mit dem Heißluftföhn, ich weiß nicht. Besteht da nicht die Gefahr, daß der Kunststoff brüchig wird?

  9. Wir haben bei meiner Baghira, wie im Beitrag gezeigt, einen Teil des Seitendeckels geföhnt und der sieht echt ordentlich aus. Brüchig ist da nix. Wenn ich die nächsten Tage Zeit habe, föhne ich mal den Rest und berichte.